Art / Vision / Facts

Belvedere am Kreuzberg

Mai 2022

Das Belvedere am Kreuzberg ist ein Ort für öffentliche Debatten über Kunst, Kultur und Politik, sowie Laboratorium, Werkstatt, Ausstellungs- und Veranstaltungsort.

Kunst und gesellschaftliche Verantwortung

Die global-ökologische gesellschaftliche Transformation und die Beiträge von Kunstschaffenden und geistig Arbeitenden stehen im Zentrum der Auseinandersetzungen im Belvedere am Kreuzberg.

Daher behandeln wir ausschließlich solche Themen die sich mit der globalen Zukunft der Menschheit bereits auseinandersetzen oder auseinandersetzen wollen.

Kunst und Purpose

  • Kann Kunst oder geistig schöpferische Beiträge den Klimawandel nachvollziehbar und praktisch aufhalten?
  • Warum sind progressive politische Positionen in den Beiträgen von Kunstschaffenden selten?
  • Welche Rechtfertigung hat Kunst im Angesicht apokalyptischer Zukunftsaussichten für kommende Generationen?
  • Hat sich Kunst überlebt, wenn sie den global gesellschaftlichen Kontext nicht behandelt?
  • Haben Institutionen wie Kunstakademien, Galerien, Schauspielhäuser, Museen, Konzerthäuser oder künstlerische Ausbildungsstätten ihre Daseinsberechtigung ohne Teilhabe an der Gestaltung der gesellschaftlichen Zukunft im Anthropozän und der Teilhabe an der global ökologischen Transformation verloren?
  • Die Verteilung der Ressourcen wird eines der wichtigsten Themen der ökologischen Transformation. Welche Einschränkungen sind für Kunstschaffende oder geistig Arbeitende daraus erwartbar.
  • Auf welche Weise trifft die Veränderung individueller Freiheiten der voranschreitenden ökologischen Transformation Kunstschaffende oder geistig Arbeitende?
  • Ergeben sich neue Aufgaben und Notwendigkeiten für Kunstschaffende im Angesicht der ökologischen Transformation?

Aus dieser Perspektive hinterfragen und untersuchen wir künstlerische und Kulturschaffende Beiträge und eröffnen darüber die öffentliche Diskussion.

Das künstlerische Handwerk und die Mittel der Kunst

Möglichkeiten aus künstlerischen Fertigkeiten sind:

  • Entwicklung von Visionen
  • Schaffung von Emotionen
  • Schaffung von Illusionen
  • Binden von Aufmerksamkeit
  • Manipulation als Wirkmittel
  • Glaube als Ausgangspunkt für Transformation
  • Strukturelles Wissen über transformative Prozesse

Warum brauchen wir künstlerische Mittel im Einsatz für den ökologischen Wandel?

Was wir wissen ist :

  • Jedem Konflikt liegen emotionale Ursachen zu Grunde.
  • Alle Probleme auf dem Weg zur ökologischen Transformation der globalen Gesellschaft liegt im Kern in der Verweigerung Einzelner zur aktiven Handlung.
  • Jeder Konflikt ist lösbar, wenn die emotionale Ursache einer Verweigerung beseitigt ist.
  • Keine andere gesellschaftliche Gruppe, als Kunstschaffende und geistig Arbeitende, haben mehr Erfahrung in der Schaffung emotionaler Zustände. Besitzen Kunstschaffende und geistig Arbeitende die Mittel emotionale Blockaden auf dem Weg der global-ökologischen Transformation aufzulösen?

Ziel und Aufgabe

Unser Ziel ist das Gelingen der global-ökologischen Transformation innerhalb von 4 Jahren.

Unsere Herausforderung ist es, in kürzester Zeit möglichst viele Kunstschaffende und geistig Arbeitende und andere Mitglieder der Gesellschaft, die sich dieser Aufgabe zuwenden wollen, für den aktiven Einsatz der global-ökologischen Wende zu mobilisieren.

Belvedere am Kreuzberg als Base

Zielsetzung der Arbeiten in den Räumen des Belvedere am Kreuzberg ist es, durch die Entwicklung und Realisierung konkreter künstlerischer Einzelprojekte, wegweisend und beispielhaft die handwerklichen Mittel der Kunst, für die Transformation in die ökologische Weltgesellschaftsordnung, zu erproben, einzusetzen und anzuwenden.

Jeder Projektvorschlag wird aus der Beantwortung der eigentlichen Bestimmung, der Wirkungen und Mission (= der purpose) bewilligt und entschieden.

Die Bewusstseinsschaffung für die künftige, nachhaltige Weltordnung, hat gerade erst begonnen. Gemeinsam mit den politisch Verantwortlichen, den WissenschaftlerInnen und TechnikerInnen, sowie mit Fridays for Future, werden wir die Welt transformieren um lebenswert erhalten.

Schwerpunkte 2022

  • PLANET on EARTH / Große Parade der Kunst- Kulturschaffenden sowie der geistig Arbeitenden zur Berliner Siegessäule am Samstag den 10. SEPTEMBER 2022 Look under www.planetonearth.com
  • BELVEDERE Tv / Kontroverse Themen im Kontext „global-ökologische Wende durch den Einfluss Kunstschaffender und geistig Arbeitender“ mit geladenen ExpertInnen aus aller Welt als TV-live stream .
  • BELVEDERE AKADEMIE _Eine weitere Aufgabe für die Gesellschaft Belvedere am Kreuzberg ist in diesem Sinne die alljährliche Auszeichnung vorbildlicher Persönlichkeiten, Kunstwerke oder gedankliche Beiträge mit dem Kunstpreis der Akademie Belvedere für ökologische Verdienste durch die Akademie Belvedere und deren Mitglieder.

Dokumentation

Entwicklungsergebnisse werden von uns filmisch, fotografisch und in Schriftform in deutsch und englisch dokumentiert und über die Webpage belvedereamkreuzberg.com der Öffentlichkeit zugängig gemacht. Alle Beiträge sind zur Ansicht und zur Verwendung frei und dienen dem Gemeinwohl.

Gesellschaft

Wir sind ein globaler Zusammenschluss aktiv handelnder Kunst- und Kulturschaffender, als auch geistig Arbeitende. Das Kollektiv ist gender neutral und steht allen zur Mitgliedschaft offen.

Humanethische Gesichtspunkte als auch die Rechtsordnung orientieren sich an der Verfassung der BRD. Ethnische und kulturelle Vielfalt ist Maßstab. Wir sind überparteilich, transnational und interreligiös.

Organisation

Das Belvedere am Kreuzberg ist ein aus bürgerschaftlichem, zivilgesellschaftlichem Engagement zustande gekommener Interessenverband, der nicht durch ein öffentliches Mandat legitimiert ist. Die Organisation ist gemeinnützig und wird durch den Förderverein Belvedere am Kreuzberg e.V ausgestattet und unterstützt.

Das Belvedere am Kreuzberg ist eine privat initiierte und betriebene Organisation, die durch ihre Aktivitäten versucht die Umwelt zu schützen sowie Aktionen und Entwicklungsvorhaben zu initiieren. 

Zuwendungen und Spenden werden in Einzelprojekte, die Projektsteuerung, die Netzwerkarbeit, die Dokumentationsarbeit, die Öffentlichkeitsarbeit, sowie in den Ausbau der räumlichen Infrastruktur investiert.

Die Nutzung der Räume als Ort für nachbarschaftliche Anlässe, unterhaltende Programme und andere gesellschaftliche Ereignisse, wird neben der zentralen Ausrichtung gerne zugelassen und ermöglicht.

Das Belvedere am Kreuzberg ist ein Non-Profit orientiertes Projekt. Erwirtschaftungen zielen bis zur Kostendeckung.

Fakten

  • Die Organisation des Belvedere am Kreuzberg erfolgt arbeitsteilig in der Struktur eines kleinen Künstlerhauses mit unterschiedlichen Verantwortungsbereichen.
  • Die Räume des Belvedere am Kreuzberg bieten neben dem White Room (65 qm) als zentraler Projektraum, das Casino (25 qm) als kleiner Gesellschaftsraum mit kleiner Bühne. Getränkeversorgung ist in beiden Räumen integriert.
  • Das Projekt wurde von Anbeginn durch das Kunst- Kulturamt Kreuzberg/Friedrichshain, in der Person des Leiters Herrn Stéphane Bauer, beratend begleitet.
  • Schon in ihrer vorherigen Aufgabe als Bezirksstadträtin für Kunst-und Kultur, hat sich die frisch gewählte Bezirks-Bürgermeisterin Frau Clara Herrmann von Anbeginn für das Projekt eingesetzt.
  • Besonderer Dank gilt dem Leiter des Grünflächenamtes der Bezirke, Herrn Felix Weisbrich und dessen Team, die das Projekt von Anbeginn begrüßen, fördern und begleiten.
  • Gründer und Initiator ist der Filmschaffende Marbo M. Becker. Gemeinsam mit der Medienwissenschaftlerin Claudia Thewalt, arbeitet er seit 2016 an der Vorbereitung des Projekts Belvedere am Kreuzberg.
  • Alle Herrichtungsarbeiten in den Räumen wurden, sowohl handwerkliche Arbeitsleistungen, fachhandwerkliche Leistungen, bauplanerische Architekturleistungen sowie Materialbeschaffungen aller Art, von einzelnen Gesellschaftern finanziert oder erbracht. Öffentliche Mittel mussten dafür nicht angefragt oder in Anspruch genommen werden.
  • Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen eröffneten wir die hergerichteten Räume erstmals am Freitag den 5ten November 2021, unter der Leitung von Herrn Lutz Steinbrück, mit seiner Lesereihe zum Ökologischen Humanismus. Weitere regelmäßige Programme sind geplant, zu finden unter Aktuell / Programm.

LEITUNGSTEAM

Theater im Belvedere Jens Schmidl

Schauspiel Education Nikolaus Dutsch / Member des the actors studio N.Y. bis November 2022

Camera Acting Marbo M. Becker

Literatur und Lesungen Claudia Thewalt, Elke Cremer, Ursula Seeger, Johann Reißer, Lutz Steinbrück, Anton Humpe bis November 2022

Filmischer Salon Marbo M. Becker, Armin Marewski

Musikalische Administration Jens Schmidl bis November 2022

Belvedere Tv Marbo M. Becker, Avinash Pothumanchi

WebSide Administration Avinash Pothumanchi

Bauhütte und Planungsbüro Architekturbüro Theodor Härtl

Gastronomie Team Leandro Tamos

Veranstaltungsplanung und Veranstaltungsankündigung Claudia Thewalt bis November 2022

Administration und Produktion Marbo M. Becker